Erhöhung der Grundsteuer in Deutschland!

Viele haben es schon in den Mediengehört. Die Grundsteuer wurde 2016 gehört und jetzt kommt auch noch eine Reform der Grundsteuer. Bisher wurde ein neues Haus und altes Haus in der Regel gleich bewertet, gezählt haben Flächen, Größe oder Geschossflächen. Die Werte wurden dann mit einer Regelung von 1960 oder älter gemessen und dann hierauf wiederum ein Hebelsatz von der Komune angewandet. Die Reform soll bringen, dass Häuser, welche in den letzten Jahren stark an Wert zugenommen haben, vorallem neue Häuser höher besteuert werden sollen. Gut ist das nicht, allerdings sehe ich nicht als Lösung, deswegen nicht ein Haus zu kaufen oder zu bauen. Bleibt man in seiner Mietwohnung in der Stadt, welche entsprechend auch einen hohen Wert hat, wird die Grundsteuer auf den Mieter umgelegt. Somit wird die ganze Bevöllkerung Deutschlands höhere Grundsteuern zahlen. Ausnahme sind hier die Bundesländern mit hoher Landflucht z. B. in ländlichen Bereich von Thüringen. Hier sind die Häuserpreise auf dem Land im Keller. Das die Hausbesitzer hier niedrigere Grundsteuern zahlen sollen, sehe ich natürlich auch als fair an. Wobei ich dennoch befürchte, dass es uns allen an den Geldbeutel gehen wird. Diskuttieren sie Ihre Meinung in unserem Forum. Ich würde mich sehr freuen.